Donald Tusk, Präsident des Europäischen Rates

12.-13.07.2017 Tagung

Bei einem zweitägigen Gipfeltreffen in Kiew begrüßten die Teilnehmenden die vollständige Ratifizierung des Assoziierungsabkommens und die Visaliberalisierung für Bürgerinnen und Bürger der Ukraine, die seit Kurzem in Kraft ist. "Für mich gibt es eine Schlüsselstelle in diesem Assoziierungsabkommen, und zwar die folgende: '[…] dass die Europäische Union die auf Europa gerichteten Bestrebungen der Ukraine anerkennt und ihre Entscheidung für Europa begrüßt'," erklärte Präsident Tusk im Anschluss an den Gipfel.

Inhalt wird in der Originalsprache angezeigt, wenn keine Übersetzung verfügbar ist
Gesamter Terminplan

Künftige Tagungen

Laufende und bisherige Tagungen

Alle Tagungen anzeigen

Rolle

Der Präsident führt den Vorsitz bei Tagungen des Europäischen Rates und gibt dessen Arbeiten Impulse. Darüber hinaus nimmt er auf seiner Ebene die Außenvertretung der EU in Angelegenheiten der gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik wahr.

Lebenslauf

Donald Tusk ist seit dem 1. Dezember 2014 Präsident des Europäischen Rates. Davor war er sieben Jahre lang Premierminister Polens.

Kabinett

Donald Tusk, der Präsident des Europäischen Rates, verfügt über einen eigenen Mitarbeiterstab (Kabinett), der ihn bei seiner Arbeit unterstützt.