Wir verwenden Cookies, damit Sie die Funktionen unserer Website optimal nutzen können. Weitere Informationen finden Sie hier: Wie wir Cookies verwenden und wie Sie Ihre Voreinstellungen ändern können.

Donald Tusk, Präsident des Europäischen Rates

Im Mittelpunkt

Treffen von Spitzenpolitikern der EU und Japans, 3. Mai 2016

Präsident Donald Tusk wird den japanischen Premierminister Shinzo Abe in Brüssel treffen. An dem Treffen wird auch der Präsident der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker teilnehmen.

Der Besuch von Premierminister Abe erfolgt im Rahmen seiner Europa-Tour im Vorfeld des G7-Gipfels, der am 26. und 27. Mai 2016 in Ise-Shima in Japan stattfinden wird. Die Spitzenpolitiker werden ihre Ansichten zu globalen und regionalen Prioritäten abstimmen und die Notwendigkeit einer globaleren Reaktion auf die Migrationskrise erörtern. Sie werden die Fortschritte bei ihren bilateralen Beziehungen prüfen und neue Ansätze für das strategische Partnerschaftsabkommen und das Freihandelsabkommen vorlegen.

Treffen mit dem albanischen Präsidenten, 27. April 2016

Präsident Donald Tusk traf in Brüssel erstmals den albanischen Präsidenten Bujar Nishani.

Die beiden Politiker erörterten die Rolle der Balkanländer in der Strategie der EU zur Bewältigung der Migrationsströme. Zudem vereinbarten sie eine Beobachtung der Lage in Albanien. "Die Europäische Union ist bereit, Albanien zu unterstützen, wenn sich eine alternative Route entwickelt", erklärte Präsident Tusk.

Der Präsident des Europäischen Rates wies ferner auf die großen Fortschritte hin, die Albanien im Hinblick auf seine Ziele im Zusammenhang mit einem Beitritt zur Union erzielt habe. Derzeit wird in Albanien eine umfassende Justizreform umgesetzt.

Präsident Tusk betonte, dass "die Zusammenarbeit und der Dialog über die Parteigrenzen hinweg eine unerlässliche Voraussetzung für Fortschritte im Hinblick auf die europäischen Ambitionen des Landes sind".

Seit dem 1. Dezember 2014 führt Donald Tusk den Vorsitz des Europäischen Rates – der Institution, die die politischen Zielvorstellungen und Schwerpunkte der EU festlegt. Er ist für die Vorbereitung und die Leitung der Tagungen dieser Institution zuständig. Zudem nimmt er auf seiner Ebene die Außenvertretung der EU in Angelegenheiten der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik wahr.

Inhalt wird in der Originalsprache angezeigt, wenn keine Übersetzung verfügbar ist