22.-23.06.2017 Tagung

Am 22. Juni haben sich die führenden Politiker der EU darauf geeinigt, den Kampf gegen den Terrorismus zu intensivieren und die europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Verteidigung zu stärken. Ferner kam der Europäische Rat (Artikel 50) zusammen, um den Brexit zu erörtern. Die Staats- und Regierungschefs werden am 23. Juni erneut tagen, um die Themen Wirtschaft, Handel und Migration zu erörtern.

Inhalt wird in der Originalsprache angezeigt, wenn keine Übersetzung verfügbar ist

Er setzt sich zusammen aus den Staats- und Regierungschefs der Mitgliedstaaten sowie dem Präsidenten des Europäischen Rates und dem Präsidenten der Kommission. Der Europäische Rat legt die allgemeinen politischen Zielvorstellungen und Prioritäten der EU fest.

Der Rat der EU ist das Organ, in dem die Regierungen der Mitgliedstaaten vertreten sind. Er wird informell auch EU-Rat oder Ministerrat genannt und ist das Gremium, in dem die nationalen Minister aller EU-Mitgliedstaaten zusammentreten, um Gesetze zu erlassen und politische Maßnahmen zu koordinieren.