Dreigliedriger Sozialgipfel, 18.10.2017

Europäischer Rat
  • Europäischer Rat
  • 18.10.2017
  • Vorsitz: Donald Tusk

Das Hauptthema dieses Dreigliedrigen Sozialgipfels für Wachstum und Beschäftigung ist 'Europas Zukunft gestalten: Widerstandsfähigkeit stärken und wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt für alle fördern'.

Im Mittelpunkt der Beratungen werden vor allem drei Aspekte stehen:

  • die soziale Dimension Europas
  • bisher erreichte Fortschritte und Wege, wie die Sozialpartner besser in die Politik und die Reformen auf nationaler Ebene einbezogen werden können
  • Investitionen in das Lernen in einer digitalen Wirtschaft und Gesellschaft.

Programm

14:00

Tagung (Europa-Gebäude)

17:00

Gruppenfoto (Europa-Gebäude)

17:15

Pressekonferenz (Europa-Gebäude)

Was ist der Dreigliedrige Sozialgipfel?

Der Dreigliedrige Sozialgipfel ist ein Forum für den Dialog zwischen den Präsidenten der EU-Organe und führenden Vertretern der europäischen Sozialpartner. Beim Sozialgipfel führen der Präsident des Europäischen Rates, der Präsident der Europäischen Kommission und der Staats- oder Regierungschef des Mitgliedstaats, der turnusgemäß den Vorsitz im Rat innehat, d. h. diesmal der estnische Ministerpräsident, gemeinsam den Vorsitz.

Die Arbeitgeber werden durch BusinessEurope, den Europäischen Zentralverband der öffentlichen Wirtschaft (CEEP) und die Europäische Union des Handwerks und der Klein- und Mittelbetriebe (UEAPME) vertreten.

Die Gewerkschaften werden durch den Europäischen Gewerkschaftsbund (EGB) vertreten.

Zuletzt überprüft am 16.10.2017