Gipfeltreffen EU-China, 01.-02.06.2017

Internationales Gipfeltreffen
  • Internationales Gipfeltreffen
  • 01.-02.06.2017
  • Brüssel

Das 19. bilaterale Gipfeltreffen zwischen der EU und China hat am 1./2. Juni in Brüssel stattgefunden.

Als Vertreter der Europäischen Union nahmen der Präsident des Europäischen Rates Donald Tusk und der Präsident der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker teil. China wurde durch Ministerpräsident Li Keqiang vertreten.

Im Mittelpunkt des Treffens standen die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der EU und China. Beide Seiten bekräftigten, dass sie zusammenarbeiten wollen, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, und dass sie das Pariser Abkommen unterstützen.

"Wir werden unsere Zusammenarbeit mit China gegen den Klimawandel verstärken. Damit haben China und Europa heute Solidarität mit künftigen Generationen und Verantwortung für den ganzen Planeten gezeigt."

Präsident Donald Tusk auf der Pressekonferenz nach dem Gipfeltreffen EU-China

Des Weiteren kam es zu einem Meinungsaustausch über außen- und sicherheitspolitische Herausforderungen, auch über die Lage auf der koreanischen Halbinsel. Beide Seiten erörterten auch, wie sie ihre Zusammenarbeit in Bezug auf die Menschenrechte auf bilateraler und internationaler Ebene verbessern können.

Am Rande des Gipfeltreffens fand ein Wirtschaftsgipfel EU–China statt.

Siehe auch:

Zuletzt überprüft am 06.06.2017