Wir verwenden Cookies, damit Sie die Funktionen unserer Website optimal nutzen können. Weitere Informationen finden Sie hier: Wie wir Cookies verwenden und wie Sie Ihre Voreinstellungen ändern können.

EU begrüßt Kroatien als 28. Mitgliedstaat

Kroatien ist der erste der westlichen Balkanstaaten, der der Europäischen Union beitritt. Der Beitritt Kroatiens am 1. Juli 2013 ist das Ergebnis eines zehn Jahre langen Verhandlungsprozesses.


© nadalinna - Fotolia.com

Seit dem offiziellen Antrag auf Mitgliedschaft in der EU von 2003 hat Kroatien beträchtliche Anstrengungen unternommen und alle Beitrittskriterien erfüllt, die erforderlich waren, um den Rechtsvorschriften und Standards der EU zu entsprechen. Spürbare Fortschritte wurden u.a. bei der Rechtsstaatlichkeit, der Bekämpfung der Korruption, den Menschenrechten und dem Schutz von Minderheiten verzeichnet.

"Neben den eindeutigen Vorteilen für Kroatien und die EU zeigt der Beitritt Kroatiens, dass die EU den von ihr eingegangenen Verpflichtungen nachkommt, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind. Unter Hinweis darauf, dass Kroatien entschlossen ist, dafür zu sorgen, dass bilaterale Angelegenheiten den Beitrittsprozess nicht behindern, geht der Rat davon aus, dass Kroatien weiterhin eine aktive und positive Rolle in der regionalen Zusammenarbeit der westlichen Balkanstaaten spielen wird."

Schlussfolgerungen des Rates zu Kroatien, April 2013

 


Kroatien im Rat

Abstimmungssystem

Ab dem 1. Juli 2013 sind mindestens 260 (von insgesamt 352) Stimmen von mindestens 15 Mitgliedstaaten erforderlich, damit ein Rechtsakt mit qualifizierter Mehrheit angenommen werden kann. Kroatien verfügt über 7 Stimmen (die gleiche Anzahl wie Dänemark, Irland, Litauen, die Slowakei und Finnland).

 

Amtssprachen

Mit dem Beitritt wird Kroatisch die 24. Amtssprache der Europäischen Union und erhält damit denselben rechtlichen und politischen Status wie alle anderen Amtssprachen der EU. Sämtliche Rechtsakte der EU werden nun auch auf Kroatisch verfasst.

 

 

 

Chronologie – Kroatiens Weg zur EU-Mitgliedschaft

 


Kroatien – Zahlen und Fakten

Vollständiger Name: Republik Kroatien
Einwohnerzahl: 4,3 Millionen
Hauptstadt: Zagreb
Staatsform: Parlamentarische Demokratie
Gesamtfläche: 56 594 km2
Amtssprache: Kroatisch / Hrvatski
Währung: Kroatische Kuna (HRK)

 

 

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja    Nein


Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?