Wir verwenden Cookies, damit Sie die Funktionen unserer Website optimal nutzen können. Weitere Informationen finden Sie hier: Wie wir Cookies verwenden und wie Sie Ihre Voreinstellungen ändern können.

EU legt Leitlinien zu einer Politik für erneuerbare Energien fest

Die Minister haben auf der Tagung des Energie-Rates vom 3. Dezember Schlussfolgerungen zu erneuerbaren Energien angenommen, in denen Optionen für künftige Maßnahmen aufgezeigt werden, und zwar vor allem um eine langfristige Planung für die Industrie und für Investoren zu erleichtern.


© Elenathewise, Fotolia.com

Eine längerfristige Perspektive würde angesichts des langen Planungsprozesses und Investitionshorizonts für Energie aus erneuerbaren Quellen die Investitionen positiv beeinflussen und gleichzeitig die wirtschaftliche und die ökologische Nachhaltigkeit sicherstellen.

In den Schlussfolgerungen wird hervorgehoben, dass erneuerbare Energien bei der Erreichung der Ziele der EU für eine CO2-arme Wirtschaft, die Versorgungssicherheit und die Wettbewerbsfähigkeit eine zentrale Rolle spielen. Ferner werden die nächsten Schritte für die Zeit nach 2020 aufgezeigt; die EU soll dann ihr Ziel, dass der Anteil der Energie aus erneuerbaren Quellen am Energieverbrauch 20 % beträgt, erreichen. Nach Schätzungen der Kommission ist die EU gegenwärtig auf gutem Weg, ihre Ziele zu erreichen.

Die Prioritäten für das weitere Vorgehen bei erneuerbaren Energien sind insbesondere

 

    • eine bessere Integration der Elektrizität aus erneuerbaren Energiequellen in den Elektrizitätsmarkt,
    • wirksamere Förderregelungen und
    • die Ausschöpfung des Potenzials der internationalen Zusammenarbeit und des internationalen Handels.

 

Die Schlussfolgerungen sind eine Reaktion auf die Mitteilung der Kommission mit dem Titel "Erneuerbare Energien: ein wichtiger Faktor auf dem europäischen Energiemarkt". In der Mitteilung wird betont, dass erneuerbare Energien zur Diversifizierung der Energieversorgung der EU beitragen, die Versorgungssicherheit erhöhen und die Wettbewerbsfähigkeit Europas verbessern, und dass auf diese Weise neue Industriezweige, Arbeitsplätze, Wirtschaftswachstum und Exportmöglichkeiten geschaffen und zugleich die Treibhausgasemissionen verringert werden.

 

More information:

 

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja    Nein


Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?