Wir verwenden Cookies, damit Sie die Funktionen unserer Website optimal nutzen können. Weitere Informationen finden Sie hier: Wie wir Cookies verwenden und wie Sie Ihre Voreinstellungen ändern können.

Turnusmäßiger Wechsel des Ratsvorsitzes: neue Reihenfolge vereinbart

Der Rat hat am 26. Juli eine Änderung der bis zum Jahr 2030 vorgesehenen Reihenfolge der EU-Mitgliedstaaten, die den Vorsitz im Rat innehaben, angenommen.

Nachdem das Vereinigte Königreich darauf verzichtet hatte, seinen turnusmäßigen Ratsvorsitz im zweiten Halbjahr 2017 wahrzunehmen, hat der Rat beschlossen, den Ratsvorsitz der vorgesehenen Länder ab dem Juli 2017 um sechs Monate vorzuverlegen.

Außerdem wird mit dem Beschluss Kroatien für den Ratsvorsitz im ersten Halbjahr 2020 hinzugefügt. Kroatien war noch nicht Mitglied der EU, als die Reihenfolge das letzte Mal festgelegt wurde.

Turnusmäßiger Wechsel des Ratsvorsitzes: neue Reihenfolge vereinbart

Der Rat hat am 26. Juli eine Änderung der bis zum Jahr 2030 vorgesehenen Reihenfolge der EU-Mitgliedstaaten, die den Vorsitz im Rat innehaben, angenommen.

Nachdem das Vereinigte Königreich darauf verzichtet hatte, seinen turnusmäßigen Ratsvorsitz im zweiten Halbjahr 2017 wahrzunehmen, hat der Rat beschlossen, den Ratsvorsitz der vorgesehenen Länder ab dem Juli 2017 um sechs Monate vorzuverlegen.

Außerdem wird mit dem Beschluss Kroatien für den Ratsvorsitz im ersten Halbjahr 2020 hinzugefügt. Kroatien war noch nicht Mitglied der EU, als die Reihenfolge das letzte Mal festgelegt wurde.

Der Europäische Rat

Er setzt sich zusammen aus den Staats- und Regierungschefs der Mitgliedstaaten sowie dem Präsidenten des Europäischen Rates und dem Präsidenten der Kommission. Der Europäische Rat legt die allgemeinen politischen Zielvorstellungen und Prioritäten der EU fest.

Der Rat der EU

Der Rat der EU ist das Organ, in dem die Regierungen der Mitgliedstaaten vertreten sind. Er wird informell auch EU-Rat oder Ministerrat genannt und ist das Gremium, in dem die nationalen Minister aller EU-Mitgliedstaaten zusammentreten, um Gesetze zu erlassen und politische Maßnahmen zu koordinieren.

Was ist der Rat?

Der Europäische Rat und der Rat der EU sind zwei Organe, die eng miteinander verbunden sind. Sie haben ähnliche Namen und teilen sich die gleichen Gebäude und das gleiche Personal – das Generalsekretariat des Rates. Sie unterscheiden sich jedoch stark nach ihrer jeweiligen Rolle und Zusammensetzung. 

Im Blickpunkt

Praktika beim Rat: Bewerben Sie sich bis Ende August

Der Rat bietet jedes Jahr etwa 120 Praktikumsplätze für EU-Bürger an, die ihr Erststudium abgeschlossen haben. Die Praktika finden entweder von Februar bis Juni oder von September bis Januar statt.

Die Praktikanten können in allen Arbeitsbereichen des Rates – vom Pressedienst und den politischen Direktionen bis hin zum Übersetzungsdienst und IT-Bereich – eingesetzt werden. Sie sind Mitglieder des Teams, dem sie zugeteilt werden, und unterstützen die EU-Beamten bei deren Arbeit. Sie absolvieren zudem ein umfangreiches Programm mit Seminaren, Exkursionen und sonstigen Veranstaltungen, um sich eingehender mit der Arbeitsweise der EU vertraut zu machen.

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet das Praktikantenbüro des Rates am 2. August um 12.30 Uhr live in einer Frage- und Antwortrunde.

Im Blickpunkt

Praktika beim Rat: Bewerben Sie sich bis Ende August

Der Rat bietet jedes Jahr etwa 120 Praktikumsplätze für EU-Bürger an, die ihr Erststudium abgeschlossen haben. Die Praktika finden entweder von Februar bis Juni oder von September bis Januar statt.

Die Praktikanten können in allen Arbeitsbereichen des Rates – vom Pressedienst und den politischen Direktionen bis hin zum Übersetzungsdienst und IT-Bereich – eingesetzt werden. Sie sind Mitglieder des Teams, dem sie zugeteilt werden, und unterstützen die EU-Beamten bei deren Arbeit. Sie absolvieren zudem ein umfangreiches Programm mit Seminaren, Exkursionen und sonstigen Veranstaltungen, um sich eingehender mit der Arbeitsweise der EU vertraut zu machen.

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet das Praktikantenbüro des Rates am 2. August um 12.30 Uhr live in einer Frage- und Antwortrunde.